embarc logo
embarc logo

Rückblick auf unseren Architektur-Punsch

Falk Sippach Falk Sippach
23.12.2020

Lesezeit: 5 Minuten

Türchen #23 im arcvent(s)kalender 2020

Letzte Woche fand unser Architektur-Punsch als Online-Konferenz statt. Es war ein ereignis- und inhaltsreicher Nachmittag. Über 70 Interessierte waren dabei, immerhin fast 90% der Angemeldeten. Schön, dass sich so viele zum Jahresende die Zeit nehmen konnten.

Besonders gefreut haben wir uns über die rege Beteiligung in den Vorträgen und Workshops sowie die netten Gespräche in den Pausen und der Austausch am Abend. Bereits in der kleinen Willkommensübung in unserem zentralen Mural-Dokument gab es eine große Zahl von Rückmeldungen.

Teilnehmer-Befragung

Wir konnten Teilnehmer aus ganz Deutschland und auch aus Österreich und der Schweiz begrüßen. Die meisten ordneten sich als Softwarearchitekten bzw. -entwickler oder eine Mischung aus beiden ein. Es gab aber auch einige Entscheidungsträger und Fachbereichler bzw. Produktverantwortliche. Ein bunter Mix an Personen, die aus einem reichhaltigen Programm wählen und zudem sehr einfach mit Gleichgesinnten in den Austausch treten konnten.

Zahlen

> 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
10 Sprecherinnen und Sprecher
6 Vorträge
4 Workshops
Jede Menge gemeinsame Übungszeit
Zahlreiche Gespräche
Unzählige Sketchnotes
12 Bücher bei unserer großen Verlosung

Thematisch standen insbesondere Machine Learning und das Sketchnoting bei den Teilnehmern hoch im Kurs. Vorträge zu klassischen Softwarearchitekturthemen wie Architektur-Reviews, evolutionäre Architekturen mit Fitness Functions, Architekturdokumentation und Infrastructure as Code haben aber genauso wenig gefehlt, wie die Entwicklung von Organisationsstrukturen und modernen Geschäftsmodellen.

Aufgrund des positiven Feedbacks denken wir bereits über eine Folgeveranstaltung im nächsten Jahr nach (weitere Infos folgen am Ende dieses Blog-Beitrags). Vielen Dank für die schönen Rückmeldungen. Hier ein kleiner Auszug:

… eine rundherum super organisierte Veranstaltung.

Ich fand die Sketchnotes und natürlich die Machine-Learning-Themen sehr spannend. Zu Machine-Learning habe ich bis jetzt erst technische Experimente gemacht. Was ich sehr spannend fand, war eure Herangehensweise.

Ich habe euren Architektur-Punsch sehr genossen und bin froh, ein Teil davon gewesen sein zu dürfen. Ihr habt das super organisiert und ich war voll und ganz zufrieden!

Es war auch einfach wieder mal schön mit sympathischen Leuten aus der Software-Entwicklung zu sprechen. Das fehlt halt schon manchmal. Ich hoffe, der Spuk ist bald vorbei und es ergibt sich wieder mal eine Gelegenheit, sich persönlich zu treffen.

In den Talks selbst empfand ich die Interaktion zwischen Vortragenden und Teilnehmenden als auch zwischen den Teilnehmenden besser als in manch anderen Veranstaltungen.

Die Mural-Boards waren sehr schön und verständlich gestaltet.

Danke für das liebevoll zusammengestellte Punsch-Paket! Ich war unter den ersten 24 und habe mich sehr darüber gefreut und die Gewürze gleich am Montag schon eingelegt.. :) umso besser wird der Punsch, er köchelt gerade schon im Hintergrund.

Nachlese zu unseren Vorträgen und Workshops

Die Folien sind im Programmplan aufrufbar.

Zum Programm

Wir haben außerdem einige Sessions aufgezeichnet. Nachdem wir sie geschnitten und aufbereitet haben, veröffentlichen wir sie auf unserer Webseite. Folgt uns am besten auf Twitter, LinkedIn oder beobachtet unseren Blog für die Ankündigungen.

Eine schöne Zusammenfassung zu einzelnen Vorträgen und Workshops findet sich in Form der Sketchnotes, die unsere Sprecherin Lisa live und mit viel Liebe angefertigt hat. Vielen Dank dafür.

Sketchnotes: Machine Learning in der Praxis
Sketchnotes: Evolutionäre Architekturen & Fitness Functions
Sketchnotes: Psychology screws it all up! - Wie unser Gehirn Softwareprojekte zum Scheitern bringen kann, ohne dass wir es merken
Sketchnotes: Architekturdokumentation mit Microsites

In Ihrem Workshop konnte sie viele zum Mitmachen animieren und damit in die grundlegenden Techniken des Sketchnoting einführen. Die Resultate können sich sehen lassen. Die meisten hätten nicht gedacht, dass sie in der kurzen Zeit schon so weit kommen können:

Sketchnote Selbstversuch
Sketchnote Selbstversuch

Weitere Ergebnisse findet man auf Twitter:

 
 

Guter Zweck

Neben dem offensichtlichen Nutzen unseres Architektur-Punschs für alle Teilnehmenden war uns zur Weihnachtszeit wichtig, etwas Gutes zu tun. Darum spenden wir die gesamten Einnahmen plus einem Anteil von uns an Kultureinrichtungen. Jeweils 1000,- € gehen an den Hilfsfond der “hamburgischen kulturstiftung” und die Wiener Initiative #kunsterhalten. Gerade die Künstler leiden unter der aktuellen Situation aufgrund der Corona-Pandemie. Vielen Dank an alle Teilnehmer für Euren (freiwilligen) Beitrag. Wir freuen uns, dass wir mit Euch diese hohe Summe einsammeln konnten.

https://www.kulturstiftung-hh.de/hilfsfonds.html
https://www.kunsterhalten.at/
 
 

Ausblick

Unsere Sprecher des Architektur-Punsch

Zum Abschluss bleibt nun nur, nochmal Danke zu sagen. Danke an unsere Sprecherinnen und Sprecher für kurzweilige, interaktive und informative Sessions. Danke an alle Teilnehmer fürs Dabeisein und besonders das Mitmachen. Danke an alle Kollegen von embarc für die intensiven Vorbereitungen.

Die Agenda war definitiv spannend. Hab das leider versäumt einzuplanen :-/. (Quelle: @bkoenig87)

Für alle, denen es so wie Benjamin erging, haben wir zum Schluss noch eine gute Nachricht. Uns hat die Veranstaltung sehr viel Freude bereitet. Die vielen schönen Rückmeldungen und Anregungen der Teilnehmer veranlassen uns dazu, den Punsch weiterzudenken. Haltet Euch daher gerne schonmal den 24. Juni 2021 frei. Anmeldungen sind ab März möglich. Bleibt auf dem Laufenden und erhaltet die Infos zum Programm und zur Registrierung direkt ins Postfach (Newsletter-Anmeldung).

Ich wünsche Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 
 

zum arcvent(s)kalender