embarc logo
embarc logo

Auftritte bei der JavaLand 2022

Vorträge zu “Ich möchte auch mal einen Vortrag halten” und zu “Groovy 4”, sowie Community Aktivitäten zu “Pattern Matching mit Java” und “Funktionale Programmierung mit Java”

 
 

Folien zu Vorträgen und zu Community Aktivitäten bei der JavaLand 2022
“Pattern Matching mit Java”
“Ich möchte auch mal einen Vortrag halten - Wo fange ich bloß an?”
“Developer on the Stage”
“Funktionale Programmierung mit Java”
“Groovy 4 the Win?”
“Moderne Softwarearchitekturdokumentation”
Sprecher: Falk Sippach
JavaLand 2022
Montag, 14.03. bis Donnerstag, 17.03.2022
Phantasialand Brühl
@JavaLandConf

 
 

Abstracts

Pattern Matching mit Java (Community-Aktivität)
gemeinsam mit Merlin Bögershausen

Foliendownload (PDF)

JavaLand 2022 Seit einiger Zeit wird Java im Rahmen des OpenJDK Projekt Amber um Pattern Matching erweitert. Dieses eigentlich aus funktionalen Programmiersprachen bekannte Feature ermöglicht elegantere Lösungsansätze und macht Java Code verständlicher und wartbarer.

In diesem Workshop wollen wir uns die Semantik des Pattern Matching erarbeiten und die neuen Datentypen und Änderungen an der Syntax anhand typischer Aufgabenstellungen direkt gemeinsam ausprobieren.


Ich möchte auch mal einen Vortrag halten - Wo fange ich bloß an?

Foliendownload (PDF)

JavaLand 2022 Vor einer Gruppe von Menschen einen Vortrag zu halten, ist für viele von uns eine große Hürde. Mit der richtigen Vorbereitung und etwas Übung muss das aber gar kein Problem sein und ist gerade für den beruflichen Alltag sehr nützlich. Und auch wenn es paradox klingt, bieten User Groups und Konferenzen die besten Voraussetzungen, sich mal vor Publikum auszuprobieren.

Aber wie findet man ein spannendes Thema, wie schreibt man einen interessanten Abstract, wie sieht die Vorbereitung aus, wenn man angenommen wurde und was sind die besten Tricks, um auf der Bühne eine gute Figur zu machen? Ich möchte Euch von meinen Erfahrungen als Sprecher und auch Konferenz- und User Group Organisator berichten und bin mir sicher, einige zu animieren. “Nachbetreuung” ist übrigens kostenfrei und inklusive.


Developer on the Stage - Zusammen mit erfahrenen Speakern deinen ersten eigenen Vortrag entwickeln! (Community Aktivität)
gemeinsam mit Sergej Tihonov und Steven Schwenke

JavaLand 2022 Vorträge zu halten ist in der IT Community eine der wichtigsten Mittel, Wissen zu verteilen. Zusätzlich dazu erhöht der Sprecher seine eigene Sichtbarkeit und wird als Experte in seinem Thema wahrgenommen. Das sind nur zwei der vielen Vorteile eines Konferenz- oder Community-Event Vortrags.

In diesem Community-Event lernst du von gleich drei sehr erfahrenen Speakern, wie du dein ganz individuelles Thema findest, dich umfassend auf deinen Auftritt vorbereitest und erfolgreich vorträgst. Anschließend werfen wir noch einen Blick auf die oft vernachlässigte Nachbereitung und auf Materialien, die dir dabei helfen, ein erfolgreicher Speaker zu werden. Dabei nehmen wir uns die Zeit, erste inhaltliche Ideen für deinen Vortrag zu entwickeln und ausführlich Fragen zu beantworten. Am Ende hast du nicht nur ganz konkrete inhaltliche Ansätze für deinen ersten eigenen Vortrag, sondern weißt auch genau, wie du dich organisatorisch vorbereiten solltest.


Funktionale Programmierung mit Java
gemeinsam mit Gregor Trefs

Foliendownload (PDF)

JavaLand 2022 Funktionale Programmierung ist im Moment in aller Mund. Seit Java 8 und Lambdas stehen auch Java-Anwendern einige Werkzeuge zur Verfügung um funktionale Anwendungen komfortabler umzusetzen. Darum wollen wir uns mit einigen Grundlagen der funktionalen Programmierung auseinandersetzen und schauen, wie man sie in Java einsetzen kann.

Nach dieser Einführung und Mob-Programming wirst du wissen, was eine pure Funktion ist, warum referentielle Transparenz ein tolles Konzept ist, was Werte sind, wie ein funktionales Programm ausgewertet werden kann und was funktionale Datenstrukturen sind. Weiterhin schauen wir uns an, wie man eine funktionale DSL schreiben kann und warum das auch für den Alltag sehr interessant ist. Agenda: Wir werden zwei von drei Übungen (Pure Funktion, Funktion höherer Ordnung, funktionale Datenstruktur) bearbeiten, jeweils mit einer Einführung und anschließendem Mob-Programming. Am Ende machen wir noch eine kleine Retro.


Groovy 4 the Win?

Foliendownload (PDF)

JavaLand 2022 Seit vielen Jahren ist Groovy eine der innovativsten Sprachen auf der Java-Plattform. Sourcecode sowohl dynamisch als auch statisch typisieren zu können, ermöglicht sowohl eine ungeahnte Flexibilität, aber auch hohe Compiler-Sicherheit, wo es angeraten ist. Die Laufzeit- als auch Compile-Time-Metaprogrammierung beschert so manchem Entwickler magische Momente. Groovy Code lässt sich zudem sehr einfach mit Java integrieren und ist trotz der Ähnlichkeit in der Syntax deutlich prägnanter, verständlicher sowie besser lesbar und somit auch wartbarer.

Aber Java hat aufgeholt und sich bei vielen Features von Groovy, Scala und Co. inspirieren lassen. Zudem gab es im Groovy-Umfeld politisch motivierte Rückschläge, dann den Wechsel zur Apache Software Foundation und mittlerweile dank Gradle und Co. schwindelerregend in die Höhe geschnellte Downloadzahlen. Nun steht mit Groovy 4 wieder ein Major-Update mit vielen interessanten Neuerungen in den Startlöchern.

In diesem Vortrag schauen wir, wo sich Java und Groovy angenähert haben, wo Groovy gegebenenfalls auch von neuen Strukturen und APIs auf der Java-Plattform profitiert und wo die allseits beliebte Skriptsprache aber weiterhin den gewissen Unterschied ausmacht. Falls Ihr Groovy bereits verwendet, bekommt ihr einen kompakten Überblick über die neue Features. Und falls ihr es noch nicht nutzt, dann solltet ihr erst recht in diesem Vortrag dabei sein!


Moderne Softwarearchitekturdokumentation (Schulungstag)
gemeinsam mit Ralf D. Müller

JavaLand 2022 Architekturdokumentation wird sehr oft stiefmütterlich behandelt. Dabei unterstützt das Dokumentieren bei der Entwurfsarbeit, schafft Transparenz bzw. Leitplanken für die Umsetzung und Wartung der Softwarearchitektur. Einerseits ist es aber nicht einfach, die wichtigen Informationen aus dem Entwurf der Softwarearchitektur strukturiert und leicht verständlich festzuhalten. Andererseits enden die meisten Versuche auf der Suche nach einer praktikablen Handhabung zur Erstellung und Pflege in der WYSIWYG-Hölle einer Textverarbeitung oder im tiefen Schlund eines Wikis.

Dieses Tutorial zeigt aufbauend auf leichtgewichtigen Tools und Textformaten die Erstellung einer möglichst redundanzfreien Dokumentation, die für verschiedene Zielgruppen optimiert in ansprechenden Formaten ausgeliefert werden kann.