embarc logo
embarc logo

Agile Architekturarbeit - Coaching

Verheiraten Sie moderne Architekturarbeit und Architekturansätze mit agilen Denkweisen und Vorgehensmodellen.

 
 

Was erwartet Sie?

Ob Microservices, Domain Driven Design, Cloud-native, Serverless, evolutionäre Architekturen oder Fitness Functions. Architekturthemen sind momentan hip und ergreifen nicht nur eine isolierte Gruppe von Architekten, sondern alle Entwickler, Entscheider und auch fachlichen Rollen. Darüber hinaus wird von Systemen erwartet auf Bedürfnisse des Business und aktuelle Trends rasch reagieren zu können. Wenn viele Beteiligte, flexibel und reaktionsfähig zusammen arbeiten sollen, sind agile Prinzipien und Vorgehensmodelle naheliegend, doch wie fügt sich die Architekturdisziplin in der Praxis ein? Wir sorgen in kleinen und großen Kontexten für eine lebendige Weiterentwickliung von Systemen. Wir zeigen Ihnen praxiserprobte Ansätze, die für breite Beteiligung an Architekturarbeit, Transparenz, rasches Feedback und Effizienz in agilen Umfeldern sorgen.

Ihr Nutzen

Iterative Weiterentwicklung statt Big-Bang Vorhaben

Das Etablieren von Architekturarbeit im iterativen Vorgehen ermöglicht es, konstant an der Architektur zu arbeiten, um so aufwändige und kostspielige Big-Bang Projekte zu reduzieren. Die Architektur wird laufend verbessert und ein evolutionäres und stetiges Weiterentwickeln im Team etabliert.

Architekturarbeit je nach Bedarf skalieren

Es können sich mehr Personen aktiv an Architekturarbeit beteiligen (Stichwörter Architekturarbeit im Backlog, Architekturwand, …). Dies reduziert den “Bottleneck” wenn gerade viel Architekturarbeit zu erledigen ist und bindet alle Teammitglieder ideal in die Entwicklung einer passenden Architektur ein.

Flexibel auf Änderungen reagieren

Durch das ideale Einbetten von Architekturarbeit im agilen Prozess wird konstante Architekturarbeit im Team gelebt. Die konstante Weiterentwicklung der Architektur fördert flexible Lösungen, die es ermöglichen, schnell und beweglich auf Änderungen im Umfeld oder auf neue Anforderungen zu reagieren.

Beispielthemen

Technologieradar

Kommunizieren Sie Erkenntnisse aus technologischen Experimenten, Erfahrungen von Teams und Einschätzungen einer strategisch ausgerichteten Architekturgruppe in kompakter und unterstützenden Form.

Fitness Functions

Sorgen Sie für stetiges technisches Feedback, das nicht nur die Funktionalität ihres Systems ergreift, sondern auch qualitative Aspekte wie Performance, Verfügbarkeit oder Wartbarkeit beinhaltet.

Architecture Owner

Etablieren Sie ein unterstützendes Rollenbild des Architekten, das genügend Spielraum und Verantwortung bei den Entwicklern und Umsetzungsteams belässt. Führen Sie Entscheidungsmodelle ein die das unterstützen und profitieren Sie von breiterer Beteiligung und Dynamik.

Architekturwand

Machen Sie Architektur transparent und sichtbar. Erstellen Sie eine physische oder virtuelle Architekturwand auf der neben einem fokussierten Big Picture wichtige Einflüsse und aktuelle Architekturthemen zusammenfinden. Nutzen Sie dieses Werkzeug aktiv um die Architektur in den Entwicklungsalltag zu integrieren.

Architekturarbeit im Backlog

Im agilen Backlog sammeln sich oft funktionale Wünsche, aber Architekturthemen bleiben ein entkoppeltes “Hobby” von guten Entwicklern. Verankern Sie architektonische Tätigkeiten, indem sie qualitative Ankerpunkte und Produkteigenschaften benennen, und etablieren Sie eine effiziente Austauschmöglichkeit zwischen PO und Architektur.

Die hier skizzierte Themen sind nur Beispiele von konkreten Artefakten. Im Coaching gehen wir zielorientiert vor und wählen Ideen je nach Bedarf. Der Fokus liegt oft auf Etablierung und Verzahnung der Themen.

 
 

Wann einsetzen?

Archtektur-Coaching für agile Vorhaben, kann in vielen Situationen helfen. Nehmen wir etwa an:

  • Sie arbeiten mit Scrum, aber Architekturthemen kommen zu kurz
  • Sie wollen wirklich agil arbeiten, aber Architekturarbeit wirkt wie ein Klotz am Bein
  • Ein Architekturteam fühlt sich in Ihrem größeren Vorhaben wie ein Fremdkörper an, ist nicht ausreichend mit der Entwicklung verzahnt
  • Neue technologische oder konzeptionelle Ideen werden zu oft in großen Projekten abgehandelt, statt stetig und kleinteilig umgesetzt zu werden.
  • Anforderer, Kunden und POs sind zu wenig an Architekturthemen interessiert und steuern rein fachlich. Sie schöpfen nicht ihr volles Produktpotential aus.

Warum embarc?

Agile Zugänge zu Software-, System und Unternehmensarchitektur sind Kernthema von embarc und so etwas wie unser Gründungszweck. Wir haben 20 Jahre Erfahrung im agilen Bereich und alle unsere Berater leben Architektur als vernetztes, modernes und praktisches Thema. Stefan Toth hat mit seinem Buch “Vorgehensmuster für Softwarearchitektur - Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean” das deutschsprachige Standardwerk zum Thema Architektur im agilen Bereich geschrieben. Es fußt auf Jahrelanger Erfahrung in agilen Projekten von Start-Ups bis Großkonzernen. Embarc hat mit dem Organisationsentwicklung (OE) Bereich mehrere große agile Transitionen begleitet, berät aktiv zu agilem Vorgehen auf Team, Abteilungs und Unternehmensebene. Mit dieser organisatorischen und methodischen Kompetenz und unserem tiefen Verständinis für Architekturthemen bilden wir die ideale Symbiose für die Begleitung komplexer Entwicklungsvorhaben.

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf oder schicken Sie uns eine E-Mail